16 Lebensmittel, die gesünder sind als du denkst

Spread the love

 

Manchmal haben Lebensmittel einen schlechten Ruf, weil sie nicht in die typischen Diätschemen wie Low Fat der Low Carb passen. Sie werden aus Ernährungsplänen gestrichen, obwohl sie eigentlich einen Haufen Vorteile für die Gesundheit und sogar für die Gewichtsreduktion mitbringen.

Hier stellen wir 16 Lebensmittel vor, die einen schlechten Ruf haben, aber gesünder sind, als du glaubst.

 

 1. Avocado 

Avocados hatten lange einen schlechten Ruf, doch sie sind weitaus gesünder, als die meisten Menschen wissen. Sie sind voller Fett, doch genau das macht sie so gesund- Im Gegensatz zu vielen anderen fettigen Lebensmitteln enthalten sie ungesättigte Fettsäuren, oder anders gesagt, die gute Art von Fett, die gesund für uns ist.

Avocados haben relativ viele Kalorien, können aber beim Abnehmen helfen und senken auch das Risiko von Herzkrankheiten und Schlaganfällen.

 

2. Eier 

Eier, vor allem das Eigelb, sind voller Cholesterin. Zu viel Cholesterin kann sich negativ auf die Gesundheit auswirken, vor allem auf die Arterien und das Herz, was viele Menschen zu dem Glauben führt, dass Eier ungesund sind.

Das stimmt allerdings nicht, erklärt Walter Willett, Professor an der Fredrick John Stare of Epidemiology and Nutrition Fakultät der Harvard University. “Es gibt keinerlei Beweis, dass Menschen, die mehr Eier essen, ein erhöhtes Risiko für Herzinfarkte haben.”

Studien haben gezeigt, dass Cholesterol in Lebensmitteln voller ungesättigter Fettsäuren- wie Eier- keinerlei Effekt auf die Cholesterinwerte im Blut haben (Gesättigte Fettsäuren sind für erhöhte Cholesterinwerte verantwortlich).

Außerdem sind Eier voller Protein– was uns lange sättigt und wichtig für unsere Muskeln ist- und anderer wichtiger Nährstoffe wie Vitamin D und Phosphor.

 

3. Kaffee

Viele Menschen glauben, dass Kaffee eine ungesunde Angewohnheit ist, ähnlich wie Nikotin und Alkohol.

Eine Studie der Harvard University hat gezeigt, dass bis zu sechs Tassen Kaffee am Tag keinerlei Risiken birgt. Die Studie beruht auf 130.000 Probanden (gesunde Männer und Frauen der Altersklasse 40-60), die allesamt über einen Zeitraum von 18-24 Jahren beobachtet wurden.

Natürlich geht es hierbei um schwarzen Kaffee- Man sollte seine Tasse Kaffe möglichst ohne Zucker und ohne bzw. wenig Milch trinken.

Es gibt allerdings eine Ausnahme: Wer Probleme im Hinblick auf Blutdruck oder Blutzuckerwerte hat, sollte Koffein besser vermeiden, da es den Blutdruck erhöhen und sich negativ auf das Herz auswirken kann.

 

4. Wein

Wir wissen alle: Alkohol ist ungesund. Besonders Wein wird oft unterstellt, das ser das Risiko für Krebs sowie den Blutruck erhöht. 2014 hat eine italienische Studie außerdem gezeigt, dass das Antioxidantium Resveratrol, das in Wein enthalten ist, das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen nicht senkt.

Trotzdem hat Wein gesundheitliche Vorteile: Andere Studien haben gezeigt, dass Rotwein sowie Beeren und Bitterschokolade Entzündungen lindern können und das Herz schützen.

 

5. Erdnussbutter

Erdnussbutter enthält viel Fett, weshalb oft gesagt wird, dass sie gerade für ältere Menschen besonders ungesund ist. Die Fette in Erdnussbutter sind allerdings ungesättigt, was sie besonders gesund macht.

Außerdem enthält Erdnussbutter viel Protein, was uns satt macht und gut für die Muskeln ist.

Studien haben gezeigt, dass Menschen, die mehr als zwei Mal wöchentlich Erdnüsse bzw. Erdnussbutter essen, ein niedrigeres Risiko haben, Herzkrankheiten zu entwickeln.” erklärt Xiaoran Liu, Forscherin an der Penn State University.

 

6. Popcorn

Popcorn ist alles andere als dafür bekannt, gesund zu sein, gehören aber zu jedem Kinobesuch. Popcorn an sich ist allerdings weder ungesund, noch kalorienreich!

Was Popcorn oft ungesund macht, ist die heiße Butter oder der Zucker, der darüber gegeben wird. Reines Popcorn jedoch- ohne jegliche Zusätze- kann sogar sehr gesund sein.

Popcorn gehört zu den Vollkornprodukten und deckt im unverarbeiteten Zustand um die 70% des körpereigenen Bedarfs von Vollkorn. Es ist voller Antioxidantien und sattmachender Ballaststoffe und hat kaum Kalorien.

 

7. Bananen 

Bananen sind voller Zucker, Kohlenydrate und Kalorien, weswegen viele Menschen sie für ungesund halten. Eine kleine Banane hat im Grunde nur so wenig Kalorien wie ein Apfel und ist voller Nährstoffe.

Ballaststoffe, Vitamin C und B6 und Potassium sind einige der Nährstoffe, die in einer Banane enthalten sind. Eine in kleine Stücke geschnittene Banane im Müsli am Morgen gibt dem Körper die Energie, die er braucht.

 

8. Burritos

 Burritos haben einen schlechten Ruf, können aber äußerst gesund gestaltet werden. Statt Hackfleisch kann man Hühnchen verwenden, statt normalem Reis Vollkornreis.

Mit buntem Gemüse und proteingeladenen Bohnen schmeckt der Burrito außerdem besonders lecker, Guacamole oder Avocado ist außerdem ein toller, gesunder Ersatz für ungesunde Soßen.

 

9. Kartoffeln

 Jeder weiss zwar, dass Kartoffeln Gemüse sind, die meisten glauben aber auch, dass sie dick machen. Es stimmt zwar, dass Kartoffeln in größeren Mengen zur Gewichtszunahme führen können, aber in kleineren Mengen sind sie eine ideale Quelle für Stärke, Ballaststoffe, Protein, Eisen und Vitamin C.

 

 10. Thunfisch

Thunfisch enthält oft Quecksilber, was in größeren Mengen giftig für unseren Körper ist. Es ist also wichtig, dass man nicht zu viel Thunfisch isst, aber in begrenzten Mengen ist Thunfisch äusserst gesund.

Voller Protein ist Thunfisch besonders hilfreich nach dem Sport und enthält außerdem Omega-3-Fettsäuren, die extrem wichtig für unser Gehirn sind und sich ebenfalls positiv auf unsere Haut, Blut und Nerven auswirken.

 

11. Gefrorene Beeren

Es ist ein oft verbreiteter Irrglaube, dass gefrorene Beeren weniger Vitamine und Nährstoffe enthalten als frische Beeren. Durch den Frierprozess werden alle Vitamine und Nährstoffe vollständig erhalten.

 

12. Nüsse

Nüsse haben viel Fett und Kalorien- Weswegen viele Menschen sie meiden. Was viele aber nicht wissen- Nüsse sind voller gesättigter Fettsäuren und damit äusserst gesund. Sie enthalten außerdem viel Eiweiß.

Die beste Wahl sind Mandeln- Sie schmecken besonders gut in Salaten und Müsli.

 

13. Rosinen

 Rosinen sind lecker, süß und voller Nährstoffe, zum Beispiel Eisen und Ballaststoffe. Viele Menschen glauben, sie durch den relativ hohen Zuckeranteil meiden zu müssen, aber die in ihnen enthaltenen Nährstoffe machen sie zu einem gesunden Lebensmittel.

 

14. Käse

 Käse hat viele Kalorien und einen hohen Fettanteil, enthält aber auch viele Nährstoffe. Das in ihm enthaltene Kalzium ist wichtig für die Knochen, viele Käsesorten- vor allem Hüttenkäse- enthalten außerdem viel Protein.

 

15. Rindfleisch

Als Herzinfarkt-Nahrungsmittel verschrien, passt Rindfleisch trotz des Irrglauben vieler Menschen gut in einen gesunden Ernährungsplan. Rindfleisch enthält die ungesunden ungesättigten Fettsäuren, enthält aber ebenfalls viel Eiweiß und Minerale wie Zink, Eisen und Selenium.

Bis zu 100 Gramm Rindfleisch am Tag sind vertretbar und passen gut zu einem frischen Salat oder Pastasoße.

 

 16. Schokolade

Schokolade enthält viel Fett und Kalorien- Stimmt. Aber Schokolade, genauer gesagt Bitterschokolade, ist in gewissen Mengen sehr gesund.

Der in Bitterschokolade enthaltene Kakaoanteil ist voller Antioxidantien, was das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen verringert sowie die Stimmung und das Erinnerungsvermögen verbessert.

Dunkle Bitterschokolade enthält außerdem weniger Zucker als Milchschokolade.